Und schon ist es wieder soweit: Der Dezember hat angefangen, der erste Advent ist vorüber – das Jahr geht aufs Ende zu! Und da auch Weihnachten mal wieder viel zu schnell vor der Tür steht, konnten sich die wenigsten bereits Gedanken darüber machen, was für Weihnachtsgeschenke sie Freunden und Familie an Heiligabend unter den dekorierten Tannenbaum legen möchten. Dabei kann es so einfach sein!

Wir alle kennen mindestens eine Person, die liebend gerne auf dem Fahrrad unterwegs ist; schließlich gehört es zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln Deutschlands. Das Gute daran: Der Drahtesel ist eine unerschöpfliche Quelle an Geschenkideen! So teuer manche Fahrräder auch sein mögen – jeder Radfahrer wird bestätigen können, dass es diesen gewissen Schnickschnack gibt, mit dem sich das Fahrerlebnis auffrisieren ließe. Da die meisten Räder an sich aber ohnehin bereits ein teurer Spaß sind, geht es bei gewissem Equipment meist nie übers Liebäugeln hinaus. Wer die Gelegenheit also nutzt, und mit seinem Geschenk das Fahrrad einer geliebten Person ausstattet, erfüllt nicht nur einen langersehnten Wunsch – gleichzeitig beschenkt man sein eigenes Gewissen, da man seine Freunde und Familie mit dem bestausgestattetem Rad auf die Straßen schickt. Wir haben Dir hier ein paar Geschenkideen aufgelistet, mit denen du Freude und Sicherheit bescherst.

Der Helm

Der Helm gehört zur Standardausrüstung eines jeden Fahrradfahrers – sollte man zumindest meinen! Da in Deutschland jedoch keine Helmpflicht herrscht, verzichten auch regelmäßige Fahrer hin und wieder auf den kleinen Lebensretter. Das Resultat: Unfallzahlen, die in Deutschland pro Jahr bis in die Tausende gehen. Viele Kopfverletzungen ließen sich mit dem richtigen Helm abdämpfen oder gar verhindern. Mit dem richtigen Helm als Weihnachtsgeschenk wird man an Heiligabend also auf jeden Fall ein Lächeln aufs Gesicht zaubern können – eines, das dank  fortan auch gegen Prellungen und Schürfwunden geschützt sein wird!

Wenn Du dir nicht sicher bist, auf was Du bei der Wahl des richtigen Helmes zu achten hast, kannst Du dir den ausführlichen Test des Fahrradmagazin.net hier anschauen!

Das Multitool

Jeder Radfahrer kennt das: Man genießt einen angenehmen Ritt auf seinem Drahtesel, als dieser urplötzlich anfängt seltsame Geräusche von sich zu geben. Und schon ist aus der entspannten Spazierfahrt eine Frage des handwerklichen Geschicks geworden. Doch selbst wenn man das Problem identifiziert hat – und die Kette womöglich hängt oder die Bremse zu locker liegt – scheitert die Situation meist daran, dass man das nötige Werkzeug nicht zur Hand hat. Mit einem Multitool ist das kein Problem: In nur einem Griff hat man mit diesem schicken Gerät so ziemlich alles parat, was man benötigt, um seinem Fahrrad zur Bestform zurück zu verhelfen.

Schau einfach mal bei Amazon vorbei. Dort findest Du eine riesige Auswahl an kostengünstigen Mulitools!

Die Kleidung

Die meisten schwingen sich auch im Winter in Alltagsklamotten aufs Rad und kämpfen sich durch die windige Kälte. Dabei gibt es, was die Auswahl der richtigen Klamotten angeht, so viel Vielfalt wie sie auch das Wetter parat hat. So gibt es unter anderem Unterwäsche, Hosen, Oberteile, Kopfbedeckungen, Handschuhe, Socken und Schuhe. Mit der richtigen Kleidung kann man sich ganz einfach für alle Temperaturen wappnen. Darüber freut sich jeder Radfahrer!

Auf was du bei Fahrradkleidung zu achten hast, kannst du in dem ausführlichen Test von Profirad.de nachlesen!

Der Fahrradcomputer

Ein Fahrradcomputer ist der perfekte Beifahrer: Er lässt dich unter anderem deine aktuelle Geschwindigkeit wissen, deine gefahrenen Kilometer und kann dank integriertem Navi dafür sorgen, dass Du auf dem richtigen Weg bleibst. Je höher der Preis, desto mehr Funktionen wird das kleine Ding draufhaben. Es lohnt sich also, nicht nur das Smartphone für solche Dinge zu nutzen. Denn Fahrradcomputer sind äußerst zäh, liegen gut in der Hand und lassen sich einfach ans Fahrrad montieren!

Wie Du den perfekten Fahrradcomputer zum Verschenken findest, kannst Du hier im ausführlichen Test von Planet-Fahrrad.de nachlesen.

Bücher übers Fahrradfahren

Man muss sich nicht immer sofort auf den Sattel schwingen und losradeln, um seinem Hobby nah zu sein. Selbst langjährige Fahrer wissen die Tage zu schätzen, an denen sie ihr Bike auch mal zuhause stehen lassen können. Gerade dann lohnt es sich, ein gutes Buch griffbereit zu haben. So erhält man beispielsweise Erkenntnisse für eigene Trainingsmethoden, kann sich die gesundheitlichen Aspekte zu Herzen nehmen und die Theorie hinter der Funktionsweise des Fahrrads verinnerlichen.

Auch hierbei kannst Du bei Planet-Fahrrad.de vorbeischauen und dir 14 interessante Bücher übers Fahrradfahren anschauen.

Und zu guter Letzt…

… kannst Du deinen Freunden und Familie von blanket erzählen! Darüber freut sich nämlich jeder Radfahrer: Ganz ohne Papierkram kannst Du dein Fahrrad per App versichern – und das bereits ab einem Zeitraum von nur einem Monat! Perfekt, um jedes Fahrrad oder E-Bike ganz situativ und flexibel zu schützen. Und das ohne lange Vertragslaufzeiten und lästige Fristen. Das Beste daran: der erste Monat ist komplett kostenlos – das perfekte Weihnachtsgeschenk!