Ob Hobbymusiker oder Profi: wenn Du schon mal mit dem Gedanken gespielt hast, Dir ein Instrument zuzulegen oder Dein Schmuckstück bereits zuhause steht, weißt Du bestimmt, dass die Anschaffung eines Musikinstruments eine teure Angelegenheit sein kann. Vor allem Klaviere, Geigen und Celli können ein kleines – oder großes -Vermögen kosten. Aber auch die Anschaffung einer Gitarre oder eines Blasinstruments stellt für viele eine finanzielle Herausforderung dar.

Doch ist es denn wirklich notwendig, Musikinstrumente abzusichern? Ein Grund, der definitiv für eine Versicherung der Musikinstrumente spricht, ist, dass Instrumente bei Einbrüchen aufgrund ihres hohen Wiederverkaufswertes oft ins Blickfeld von Dieben geraten. Auch empfiehlt sich der Abschluss einer Instrumentenversicherung, da Musikinstrumente oftmals sehr fragil und vor allem empfindlich sind – insbesondere gegenüber Hitze und Feuchtigkeit. Geraten Instrumente damit mehr als in alltäglichen Situationen in Berührung, sind sie beschädigt oder zerstört. Daher ist es ratsam, für solche Vermögensgegenstände – nicht nur finanziell betrachtet, sondern auch aus emotionaler Hinsicht – für ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen.

Drei Gitarren stehen jeweils auf einem Ständer, ein Keyboard lehnt an der Wand, davor steht eine E-Gitarre

Reicht eine Hausratversicherung für meine Instrumente aus? 

Eine Hausratversicherung deckt Schäden an Deinem Haus oder Deiner Wohnung und den sich darin befindlichen Gegenständen ab, die zum Beispiel durch einen Brand oder Leitungswasser (Wasserrohrbruch), einen Sturm sowie einen Einbruchdiebstahl oder einen Raub entstanden sind. Allerdings greift der Schutz der Hausratversicherung nur für Gegenstände, die tatsächlich in der versicherten Einrichtung zu Schaden gekommen sind. Wird Dein Musikinstrument auf dem Weg zu einer Probe oder während einem Konzert beschädigt, ist der Schutz der Hausratversicherung ungültig. Des weiteren wird bei der Hausratversicherung unterschieden, ob das Musikinstrument zu kommerziellen Zwecken genutzt wird, ob Du damit also Einnahmen erzielst. Ist dies der Fall, entfällt der Schutz der Hausratversicherung, auch wenn Dein Instrument in der Versicherten Wohnung/Haus zu Schaden kommt. Die Hausratversicherung ist nur für Hobbymusiker, die keine Einnahmen durch das Musizieren erzielen gültig. 

Ebenfalls zu beachten ist die Entschädigungsgrenze. Die Hausratversicherung deckt je nach vertraglichem Tarif nur eine gewisse Summe des Schadens ab. Da Instrumente sich oft im oberen Preissegment befinden, solltest Du unbedingt darauf achte, dass der Wert Deines Instrumentes auch vollständig von der Versicherung gedeckt wird und möglichst keine Selbstbeteiligung beinhaltet.

Hast Du bereits eine Hausratversicherung abgeschlossen und Deine Musikinstrumente inkludiert, solltest Du Dir in den oben beschriebenen Fällen überlegen, ob Du den Versicherungsschutz erweiterst. Hast Du noch keine Hausratversicherung abgeschlossen und bist entweder von Beruf Musiker oder besitzt ein teures Instrument, solltest Du in Betracht ziehen eine Musikinstrumenten-Versicherung abzuschließen.

Eine sehr schöne E-Gitarre liegt auf einer Bank

Wie kann ich meine Instrumente zuverlässig absichern? 

Die Musikinstrumenten-Versicherung ist eine Sachversicherung, die Schäden durch Beschädigung, Abhandenkommen und Zerstörung Deines Instrumentes abdeckt. Das bedeutet, dass Schäden an Deinem Instrument sowohl beim Transport (auch Transportmittelunfall), Diebstahl, Brand, Blitzeinschlag und Wasser durch die Instrumentenversicherung gedeckt sind.

Damit gehen die im Versicherungsschutz enthaltenen Schadenfälle über die Gefahrendeckung der Hausratversicherung hinaus. Ebenfalls abgedeckt sind Schäden, die durch Liegenlassen, Herunterfallen oder sonstige Beschädigungen entstehen. Was die Instrumentenversicherung nicht abdeckt, sind Kratzer und Herstellerfehler.

Wie viel kostet der Spezial-Schutz für mein Musikinstrument?

In unserem Vergleich findest Du einen zuverlässigen Schutz für Dein Musikinstrument bereits ab 7 Euro monatlich. Die Tarifprämie hängt vom Wert des Instrumentes ab und kann monatlich, viertel- oder halbjährlich sowie jährlich abgerechnet werden. Die Deckungssumme entspricht dabei dem Gesamtwert des Instrumentes. Versicherbar sind Blas-, Schlag-, Tasten- und Zupfinstrumente.

Was ist im Tarif „I’M SOUND“ von der Mannheimer abgedeckt?

  • Diebstahl
  • Verlust
  • Beschädigung durch Dritte
  • Transportmittelunfall
  • Kurzschluss und Überspannung
  • Bedienungsfehler
  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Elementarereignisse
Ein junger Mann spielt Trompete

Welche Versicherung schützt nun besser?

Diese Frage ist – wie so oft – nicht einfach mit „besser“ oder „schlechter“ zu beantworten, da hier mehrere Faktoren wie zum Beispiel die Verwendungsart (kommerziell oder unkommerziell) des Instrumentes sowie dessen Wert eine maßgebliche Rolle spielen. Ein weitreichenderer Versicherungsschutz wird ohne Frage durch die Musikinstrumenten-Versicherung gewährleistet. Diese schützt Dein Instrument nicht nur, wenn sie zuhause liegen und gerade nicht gespielt werden, sondern auch, wenn Du zum Beispiel zu Proben oder Auftritten unterwegs bist.

Für einen besseren Überblick haben wir die Hauptunterschiede in der folgenden Tabelle für Dich zusammengefasst.

Die wichtigsten Unterschiede – Hausratversicherung vs. Instrumentenversicherung

Hausratversicherung Instrumenten-Versicherung
Brand ✓*
Leitungswasser ✓*
Einbruchdiebstahl ✓*
Raub ✓*
Diebstahl
Beschädigung
Abhandenkommen
Zerstörung bei Transport
Transportmittelunfall

*Nur im versicherten Haus/in der versicherten Wohnung

Die wichtigsten Unterschiede – Hausratversicherung vs. Instrumentenversicherung

Hausrat-
Vers.
Instrumenten-Vers.
Brand ✓*   
Leitungs-
wasser
✓*  
Einbruch-
diebstahl
✓*  
Raub ✓*  
Diebstahl
Beschädigung
Abhanden-
kommen
Zerstörung bei Transport
Transportmittel-unfall

*Nur im versicherten Haus/in der versicherten Wohnung

Fazit: Die Musikinstrumenten-Versicherung – sinnvoll oder sinnfrei?

Wenn Du als Privatperson ohnehin über eine Hausratversicherung verfügst und Dein Instrument nicht zu kommerziellen (beruflichen) Zwecken nutzt sowie selten damit unterwegs bist, reicht vermutlich der Schutz Deiner bestehenden Hausratversicherung. Wenn Du aber keine Hausratversicherung besitzt und/oder mit dem Musizieren Geld verdienst und/oder häufig mit dem Instrument zu Proben und Auftritten unterwegs bist, solltest Du Dir definitiv überlegen Dein Musikinstrument über eine spezielle Instrumentenversicherung abzudecken. Denn diese übernimmt, wie bereits erwähnt, auch selbstverschuldete Missgeschicke sowie Schäden on-tour, was gerade für Musiker ausschlaggebend sein kann.

zur musikinstrumentenversicherung