Du kennst es sicher auch: Das spannende Reiseziel steht fest, ein preiswertes Flugticket ist ergattert und ein  schönes Hotel gebucht – jetzt steigt die Vorfreude auf die Reise von Tag zu Tag. Die wenigsten machen sich da Gedanken, was in der Zeit zwischen Reisebuchung und der tatsächlichen Abreise alles passieren kann und denken daher auch meist nicht über den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung nach. Doch dieser Schuss kann schnell nach hinten losgehen – und zwar so richtig.

Denn die Vorteile einer Reiserücktrittsversicherung offenbaren sich meist erst dann, wenn es schon zu spät ist. Zum Beispiel, wenn die Reise auf Grund unvorhersehbarer Umstände kurzfristig abgesagt werden muss und Du nicht nur auf gepackten Koffern, sondern auch auf den Stornierungskosten sitzen bleibst. Im worst-case können diese Kosten nämlich ganze 100 % des Reisepreises ausmachen, das bedeutet, dass Du die Reise vollständig bezahlen musst, obwohl Du sie gar nicht wahrnimmst – ziemlich blöd gelaufen, nicht wahr?

Versicherung direkt bei der Reisebuchung abschließen?

Besser nicht! Eine Reiserücktrittsversicherung kannst und solltest Du immer erst nach der Reisebuchung abschließen. Schließlich warnen unabhängige Verbraucherportale wie die Stiftung Warentest bereits seit längerem davor, eine Reiseversicherung zusammen mit der Buchung über ein Online Reiseportal abzuschließen.

Denn insbesondere Reiserücktrittsversicherungen werden hier oftmals überteuert und zu schlechten Konditionen angeboten. Daneben gibt es aber noch weitaus mehr Gründe, eine Reiserücktritts- oder Reiseabbruchversicherung nicht bei ein Online-Reiseportal zu buchen. Daher solltest Du eine Reiseversicherung unbedingt erst nach der Buchung abschließen. Dann hast Du genügend Zeit, die einzelnen Tarife genau zu vergleichen und so den besten und günstigsten Tarif für Deine Bedürfnisse zu finden.

Unsere Untersuchung hat gezeigt, dass die auf Online Reiseportalen angebotenen Versicherungen im Schnitt ganze 31 Euro – und damit ca. 43 Prozent – teurerer sind, als der Abschluss einer Reiseversicherung bei einem unabhängigen Vergleichsportal. Macht es nicht mehr Spaß, das Geld im Urlaub auszugeben, als für eine Versicherung?
Reiseversicherungen werden von Online Portalen geschickt zu Kombi-Paketen geschnürt, die dann zum Beispiel neben einem Reiserücktritts- und Reiseabbruchsschutz auch einen Haftpflicht- oder Unfallschutz für das Ausland beinhalten. Bevor Du so ein Kombi-Paket abschließt, solltest Du Dir gut überlegen, ob Du diesen Schutz tatsächlich brauchst und außerdem auch die Preise vergleichen – denn auch an dieser Stelle wird man oft über den Tisch gezogen.
Viele Anbieter locken ihre Kunden mit verdächtig günstigen Tarifprämien. Doch aufgepasst! Was im ersten Jahr verdächtig günstig erscheint, entpuppt sich im zweiten Versicherungsjahr zu einem extrem teuren (meist mindestens doppelt so teuer) Spaß. Dabei weißt Du jetzt vielleicht noch nicht mal, ob Du einen Reiseschutz im nächsten Jahr brauchst… Eine Kündigung ist dabei auch nicht immer möglich, ähnlich wie bei Telefon- oder Fitness-Verträgen, die im zweiten Laufzeitjahr oft auch teurer werden.
Mit geschickt gewählten Tarifnamen beschönigen und verfälschen Online Reiseportale die tatsächlichen Leistungen der Produkte. Damit wird Kunden nicht selten mit Tarifbezeichnungen wie „Urlaubsgarantie“, „Rundum-Schutz“ oder „Vollschutz“ ein falsches Gefühl vermittelt. Diese hält aber spätestens bis zum Eintreten des Versicherungsfalls, denn auf Grund der mangelnden Informationen beim Abschluss wissen die meisten Kunden gar nicht wirklich, was und in welchem Rahmen versichert ist und werden dann beispielsweise durch eine Selbstbehalts-Klausel  zur Kasse gebeten.
Gerade bei Reiseversicherungen, die ohnehin relativ günstig sind, lohnt es sich in der Regel nicht aus Ersparnis-Gründen einen Tarif mit Selbstbehalt zu wählen. Die auf Online-Reiseportalen angebotenen Tarife beinhalten aber alle durchweg eine Selbstbeteiligung, wovon eher abzuraten wäre.

Steigt die Tarifprämie, je länger ich mit dem Versicherungsabschluss warte?

Nein! Denn anders als bei Flügen oder Hotelbuchungen sind die Preise für Versicherungen stetig und werden nicht von saisonalen Begebenheiten beeinflusst. Es besteht also keineswegs die Gefahr, dass Du mehr für eine Reiseversicherung zahlen musst, wenn Du diese erst eine Weile nach der Reisebuchung abschließt.

Das liegt in erster Linie daran, dass die Preise der Tarife sich nicht etwa nach dem Zeitpunkt der Buchung richten, sondern vielmehr nach konstanten Faktoren. Diese sind zum Beispiel dem Reisewert, dem Reiseziel und dem Alter der verreisenden Personen.

Dennoch solltest Du mit dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung nach Buchung nicht allzu lange warten, da Du diese nur innerhalb der Abschlussfrist, die je nach Versicherer 24 oder 30 Tage beträgt vor Reiseantritt, abschließen kannst.

Wie lange kann ich eine Reiserücktrittsversicherung nach der Buchung abschließen?

Bei den meisten Versicherern gilt eine Frist von 30 beziehungweise 24  Tagen vor Reiseanritt. Davor kannst Du jederzeit ohne Probleme eine Reiserücktrittsversicherung abschließen, auch wenn die Buchung schon etwas länger zurückliegt.

Ist der Zeitraum bis zur Abreise aber kürzer als die gängigen Abschlussfristen von 24 beziehungsweise 30 Tagen, lassen einige Versicherer andere Abschlussfristen für Last-Minute-Reisen zu. Das trifft aber nur auf Reisen zu, die tatsächlich kurzfristig gebucht wurden.

Hier wird ein Abschluss – je nach Versicherer – noch bis zu 3 Werktagen nach Reisebuchung genehmigt. Dies gilt allerdings nicht für Reisen, die vor der regulären Abschlussfrist gebucht wurden.

Wie siehts mit der Auslandskrankenversicherung aus?

Bei einer Auslandskrankenversicherung gibt es hingegen keine Abschlussfristen nach der Buchung zu beachten. Du kannst eine Auslandskrankenversicherung also zu jedem Zeitpunkt vor dem Beginn Deiner Reise abschließen – theoretisch also auch noch einen Tag vor Reiseantritt. Wichtig ist nur, dass Du dies auch tatsächlich vor Reisebeginn tust. Denn solltest Du Deine Reise bereits angetreten haben, ist es nicht mehr möglich eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Bei einem Krankheitsfall oder einer notwendigen medizinischen Behandlungen müsstest Du dann dann im Zweifelsfall also selbst für alle entstandenen Kosten aufkommen.

Finde die beste Reiserücktrittsversicherung für Deine Reise

Wie bereits erwähnt, raten Verbraucherschützer davon ab, eine Reiserücktrittsversicherung zusammen mit der Reisebuchung abzuschließen. Vielmehr ist es unbedingt zu empfehlen, dass Du Dir nach der Buchung etwas Zeit nimmst, um das aktuelle Angebot und die einzelnen Tarife für eine Reiserücktrittsversicherung genau unter die Lupe zu nehmen. In unserem unabhängigen Vergleichsrechner bieten wir Dir die Möglichkeit, den besten Tarif für Deine Reise zu finden, ohne sich selbst durch den Tarifdschugel kämpfen zu müssen. Gib einfach die Eckdaten Deiner Reise an und schon siehst Du eine Auswahl an passenden Tarifen, darunter auch die aktuellen Testsieger der Stiftung Warentest. Schau auf unerem Reiserücktrittsversicherungs Vergleich vorbei.

Reisedokumente

Die wichtigsten Infos in Kürze

✓ Es wird empfohlen eine Reiserücktrittsversicherung immer nach der Buchung und separat von der Reise abzuschließen

✓ Abschlussfrist einhalten: In der Regel beträgt diese 24 beziehungsweise 30 Tage

✓ Bei kurzfristiger Buchung gibt es Sonderregelungen, diese betragen 1 bis 3 Werktage nach Reisebuchung

✓ Auslandskrankenversicherung gibt es keine Abschlussfristen, diese müssen aber immer vor Ausreise aus Deutschland abgeschlossen werden

✓ Am besten buchst Du einen Tarif ohne Selbstbehalt, diese sind zwar etwas teuerer, aber im Schadensfall bist Du 100% geschützt ohne weitere Kosten

✓ Paar oder Familie bieten Familientarife gleichbleibend gute Leistungen zu fairen Preisen

Du befindest Dich gerade auf der Seite: Reiserücktrittsversicherung nach einer Buchung.