Im neusten Finanztest der Stiftung Warentest wurde der Markt für Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherungen untersucht, passend zur Reisesaison 2016. Covomo unterstützt dabei den Versuch des Finanztests mehr Licht ins Dunkle zu bringen und Urlaubern den besten unabhängigen Vergleich an Versicherungen anzubieten.

Mehr als 3/4 aller Deutschen sind 2015 für fünf Tage oder mehr in den Urlaub gefahren. 2016 werden ähnlich viele Deutsche verreisen, auch wenn politische Unruhen und Terroranschläge Urlaubsländer wie Ägypten oder die Türkei unbeliebter gemacht haben. Das Bedürfnis nach Sicherheit am Urlaubsort ist 2016 daher besonders hoch, weshalb auch das Interesse an Reiserücktrittsversicherungen groß ist. Wir fassen Ihnen darum die Ergebnisse des Tests der Stiftung Warentest zusammen und erweitern diesen noch um die wichtigsten Informationen.

Finanztest

1. Keine Versicherung erhält Testergebnis „sehr gut“

Im aktuellen Test verleiht die Stiftung Warentest keiner Versicherung die Bestnote, anders als noch im Jahr 2014 wo bei einem ähnlichen Test zwei Tarife mit der Bestnote ausgezeichnet wurden. Der Test wurde also deutlich verschärft, besonders auf den Bereich Transparenz und Verständlichkeit wurde mehr denn je geachtet. Am Testsieger hat sich jedoch nicht viel geändert, der Tarif der TravelSecure (eine Marke der Würzburger) erhält zwar nur noch die Note „gut“, ist jedoch genau wie vor zwei Jahren wieder Gewinner des Tests geworden. So sieht die Verteilung der Testnoten 2014 und 2016 aus:

Finanztest 2016

2. Empfehlung: Reiserücktrittsversicherung nicht im Urlaubsportal oder Flugportal buchen

Der Finanztest schließt sich damit der Meinung von anderen Verbrauchermedien wie Finanztip, Spiegel Magazin und Covomo an. Bei einer Reisebuchung im Reisebüro oder im Online-Buchungsportal wird von einem direkten Versicherungsabschluss hier abgeraten, besser sei es „beides unabhängig voneinander zu machen“. Tests haben gezeigt, dass die Versicherungen in diesen Portalen zu teuer sind und häufig schlechtere Konditionen haben als anderswo.

In Kürze veröffentlicht Covomo einen genauen Vergleich der Versicherungsangebote auf Online-Reiseportale

3. Ein Vergleich von Versicherungen lohnt sich, um den richtigen Tarif zu finden

Auch der Finanztip kommt zum Schluss „Ein Vergleich auf eigene Faust lohnt sich“. Allein in diesem Vergleich wurden über 128 Tarife geprüft. Ein eigener Vergleich aller Versicherungsbedingungen ist daher unmöglich und auch nicht nötig. Die aktuellen Testsieger finden Sie auch im Covomo Vergleichsrechner, er vergleicht die Reiserücktrittsversicherungen am Markt ohne dass Sie sich durch komplizierte Versicherungsbedingungen kämpfen müssen. Außerdem können Sie direkt den gewünschten Vertrag online abschließen.

4. Nicht für alle Urlauber ist eine Versicherung gleichermaßen sinnvoll

Besonders relevante Gruppen für eine Reiserücktrittsversicherung sind für den Finanztest „Frühbucher, Familien mit Kindern und Senioren“. Wir würden dieser Gruppe auch noch Menschen mit besonders teuren oder langen Reisen hinzufügen. Je teurer eine Reise ist, desto höher wird auch der entsprechende Verlust, wenn Sie die Reise doch nicht antreten können. Für lange Reisen wie Weltreisen, Backpacker, Work and Travel und Au-pair Aufenthalte ist außerdem der Reiseabbruchbaustein besonders wichtig, da hier ein größeres Risiko besteht die Reise abbrechen zu müssen. Aber nicht alle Reiseabbruchversicherungen erlauben eine unbegrenzte lange Reisedauer. Bei Covomo werden diese gemäß Ihren Reiseangaben herausgefiltert.

5. Tarife mit Selbstbehalt sind nicht empfehlenswert

Eine Änderung im neuen Test ist auch, dass keine Tarife mit Selbstbehalt in den Vergleich bei Finanztest aufgenommen wurden. Die Ersparnisse von Versicherungen mit einem Selbstbehalt, also einer zusätzlichen finanziellen Beteiligung des Versicherten, stehen meist in keinem Verhältnis zur Höhe der Selbstbeteiligung, die meist 20% – 25% des Schadens beträgt.

6. Jahrestarife sind ab zwei Reisen pro Jahr die bessere Wahl

Reiserücktrittsversicherungen können entweder nur für eine spezifische Reise abgeschlossen werden (Einzeltarif) oder aber es werden alle Reisen in einem Jahr versichert (Jahrestarif). Bei einem Reisewert von 1000 € kostet Sie der Testsieger-Einzeltarif 42 Euro, der Testsieger-Jahrestarif der alle Reisen pro Jahr á 1000 € abdeckt, kostet nur 57 Euro. Ein jährlicher Schutz kostet also nur 15 Euro pro Jahr mehr. Bei den günstigsten Tarifen ist der Unterschied sogar nur 6,40 €. Covomo schließt sich daher dieser Empfehlung an.

Tarif (Testsieger)Preis (bei 1000 Euro Reisewert)
TravelSecure Einzeltarif42 Euro
Travelsecure Jahrestarif57 Euro
Differenz+15 Euro
Tarif (günstig)Preis (bei 1000 Euro Reisewert)
Allianz Global Assistance Einzeltarif38,60 Euro
Travelprotect Jahrestarif45 Euro
Differenz+6,40 Euro

7. Reiserücktrittsversicherung sollte immer in Kombination mit Reiseabbruchbaustein gebucht werden

Der Reiseabbruchbaustein schützt Sie, falls Sie eine bereits angetretene Reise abbrechen möchten. Sie erweitert also den Zeitraum der Reiserücktrittsversicherung bis zum letzten Tag der Reise und erlischt somit nicht mit Reiseantritt. Dieser Schutz ist gerade bei langen Reisen entscheidend. Preislich ist der Aufschlag für diesen Beitrag sehr gering, es werden pro Jahr nur wenige Euro mehr fällig.

8. Dem Streit bei Erkrankungen kann und soll vorgebeugt werden

Vorerkrankungen werden von den meisten nicht mitversichert, sollte der Ausbruch der Krankheit vorher erwartbar gewesen sein. Covomo empfiehlt daher ergänzend zum Finanztest sich vor Reisebeginn eine „Reiseunbedenklichkeitsbscheinigung“ vom Hausarzt einzuholen. Außerdem sollte der Versicherer konkret auf die Auslegung von chronischen Krankheit angesprochen werden, um zu klären unter welchen Bedingungen die Versicherung die eigene Reise abdeckt.

Finanztest 2016

Gewinner und Verlierer des Tests

Bei der konkreten Untersuchung von Tarifen haben die Versicherer insgesamt deutlich verloren, da in diesem Test keiner der Anbieter mehr auf die Note „sehr gut“ kommt. Es gab jedoch auch Tarife die trotz allem deutlich zulegen konnte und Tarife die besonders stark verloren haben: Hier die Übersicht:

Für Einzelpersonen:

Die größten GewinnerDie größten Verlierer
1.Signal Iduna Einzelreise: von 3,7 auf 1,9 : +1,81.Allianz (AGA) Jahrestarif: von 1,5 auf 2,2: -0,7
2.Europ Assistance Einzelreise: von 3,0 auf 2,5: +0,52.Allianz (AGA) Einzelreise: von 1,5 auf 2,2: -0,7
3.Europ Assistance Jahrestarif: von 2,4 auf 2,1: +0,43.ADAC Jahrestarife: von 2,0 auf 2,6: -0,6

Für Familien:

Die größten GewinnerDie größten Verlierer
1.Europ Assistance Einzelreise: von 2,9 auf 2,5: +0,41.Travel Protect Einzelreise: von 2,2 auf 3,0: -0,8
2.Europ Assistance Jahrestarif: von 2,4 auf 2,1: +0,32.Allianz (AGA) Einzelreise: von 1,5 auf 2,3: -0,8
3.ERV Jahrestarif: von 1,9 auf 1,8: +0,13.ADAC Tarife: von 2,2 auf 2,9: -0,7

In Kürze

  • Der neuste Test der Stiftung Warentest dürfte die Versicherungsunternehmen nicht freuen: der Großteil wird schlechter bewertet als vorher
  • Der Finanztest beklagt vor allem die schlechte Verständlichkeit und Unübersichtlichkeit der AVB
  • Covomo schließt sich an: Buchen Sie keine Versicherungen auf Reise- und Flugportalen. Ein Vergleich von Tarifen lohnt sich immer
  • Die größten Verlierer des Tests sind die Tarife des ADAC und der Allianz Global Assistance (AGA)
  • Die größten Verbesserungen in den Tarifen gibt es bei der Signal Iduna