MIETKAUTIONS-VERSICHERUNG VERGLEICHEN

Finden Sie den besten Tarif für Ihre Mietkaution. Mit unserem unabhängigen Vergleich finden Sie die individuell passendsten Versicherungen und sparen sich Kosten für die Kaution.


Erstinformation – Covomo ist  Ihr unabhängiger Versicherungsmakler für Spezial- und Zusatzversicherungen

MIETKAUTIONS-VERSICHERUNG VERGLEICHEN

Finden Sie den besten Tarif für Ihre Mietkaution. Mit unserem unabhängigen Vergleich finden Sie die individuell passendsten Versicherungen und sparen sich Kosten für die Kaution.


Erstinformation – Covomo ist  Ihr unabhängiger Versicherungsmakler für Spezial- und Zusatzversicherungen

Höchste Datensicherheit

Unabhängig und transparent

DIE MIETKAUTIONSVERSICHERUNG IN KÜRZE

Sie möchten keine Mietkaution zahlen, sondern lieber Ihr Geld investieren, beispielsweise in den Umzug oder in neue Möbel, dann sollten Sie eine Mietkautionsversicherung abschließen.

Mit der Mietkautionsversicherung bürgt der Versicherer für Sie bei Ihrem Vermieter, dafür müssen Sie keine Mietkaution zahlen. Im Gegenzug bekommt der Versicherer jährlich eine Prämie. Auf diesem Weg behalten Sie Ihr Geld und der Vermieter hat eine echte Versicherung im Schadensfall in der Hand.

Zusätzlich bietet die Kautionsbürgschaft Sicherheiten – sowohl für Sie, als auch für Ihren Vermieter. So erhält dieser garantiert die Mietkaution im Schadensfall, und Sie wissen, dass im Schadensfall die Versicherung für Sie aufkommt. Mit einer Mietkautionsversicherung entsteht sozusagen eine Win-win-Situation für alle drei Parteien.Mit einer Mietkautions-versicherung entsteht sozusagen eine Win-win-Situation für alle drei Parteien.

JETZT VERGLEICHEN

DEN RUNDUM-SCHUTZ GIBT ES SCHON AB…

0
Monatlich, bei Kautionshöhe 1000 € *
0
Monatlich, bei Kautionshöhe 2000 € *
0
Monatlich, bei Kautionshöhe 3000 € *

DIESE LEISTUNGEN BIETET DIE MIETKAUTIONSVERSICHERUNGDAS LEISTET DIE MIETKAUTIONS-VERSICHERUNG

  • Übernahme der Mietkaution: Die Mietkaution wird gegen eine Kautionsbürgschaft übernommen

  • Bonitätsprüfung: Ihre Bonität wird seitens des Versicherer für Sie kostenfrei überprüft

  • Sicherheiten: Wenige Versicherer möchten weitere Sicherheiten des Mieters hinterlegt haben

  • Ablösung bestehender Mietkaution: Sie können die bereits gezahlte Mietkaution mittels einer Mietkautionsversicherung ablösen

  • Geschäftliche Mietobjektnutzung: Sie können auch geschäftlich genutzte Räumlichkeiten versichern

Zu den Tarifen

IN 3 SCHRITTEN ZUR MIETKAUTIONSVERSICHERUNGIN 3 SCHRITTEN ZUR MIETKAUTIONS-VERSICHERUNG

UNSER VERSICHERUNGSPARTNER
UNSER VERSICHERUNGSPARTNER

KAUTIONSFREI.DE MIETKAUTIONSVERSICHERUNG

Die Kautionsbürgschaft von kautionsfrei.de bietet Ihnen einen umfangreichen Schutz bei der Mietkautionsversicherung. Dabei sind die wichtigsten Versicherungsmerkmale im Versicherungsschutz eingeschlossen. So erhalten Kunden die Übernahme der Mietkaution und eine kostenfreie Bonitätsprüfung. Weitere Sicherheiten seitens des Mieters werden nicht verlangt. Auch bereits bezahlte Mietkautionen können über die Kautionsbürgschaft rückerstattet werden.

Geschäftlich genutzte Mietobjekte können jedoch bei kautionsfrei.de nicht versichert werden.

Hervorzuheben ist, dass es keine Mindestlaufzeit gibt, und die Kündigung täglich möglich ist, weil eine tagesgenaue Abrechnung erfolgt.

JETZT VERGLEICHEN!

DARUM SIND WIR UNSCHLAGBAR

Komplette Transparenz und absolute Unabhängigkeit gebündelt mit bestem Kundenservice! Überzeugen Sie sich selbst:

Wir spielen mit offenen Karten. Anders als die meisten „Vergleichs“-Portale favorisieren wir nicht bestimmte Anbieter, sondern stellen einen Vergleich der Versicherungsleistungen bereit.

Außerdem beraten Sie gerne bei offen gebliebenen Fragen und Spezialanfragen. Das kommt bei unseren Kunden an – 100% zufriedene Kunden und Top-Bewertungen bei shopauskunft.de mit 4,7 von 5 Sternen

HÄUFIGE FRAGEN ZUR MIETKAUTIONSVERSICHERUNGHÄUFIGE FRAGEN ZUR MIETKAUTIONS-VERSICHERUNG

Die Mietkautionsversicherung leistet in der Regel folgendes:

Die Mietkaution wird vom Versicherer gegen eine jährliche Versicherungsprämie übernommen. Ihr Vermieter erhält statt der Mietkaution eine Kautionsbürgschaft Ihres Versicherers. Somit sind Sie und Ihr Vermieter versichert, und zusätzlich behalten Sie die Mietkaution für andere Investitionen.

Die Bonitätsprüfung geschieht seitens des Versicherers und ist meist kostenfrei für den Versicherungsnehmer.

Wenige Versicherer fordern weitere Sicherheiten als Hinterlegung seitens des Mieters vor Beginn des Versicherungsverhältnisses.

Auch bereits gezahlte Mietkautionen können durch eine Versicherung und der entsprechenden Kautionsbürgschaft nachträglich abgelöst werden.

Bei manchen Versicherern ist sogar eine Mietkautionsversicherung bei Wohnungen für geschäftliche Zwecke möglich.

Sie erhalten bei Covomo einen unabhängigen Vergleich aller angebotenen Versicherer. Dieser wird dabei auf Sie individuell abgestimmt. Hierzu müssen Sie innerhalb des Vergleichs lediglich kurz Auskunft über die Höhe der Mietkaution geben.

Danach schlägt Ihnen unser Vergleich alle verfügbaren und individuell passenden Versicherungen vor. Diese sind preislich sortiert, wodurch Sie auch das jeweils günstigste Angebot schnell entdecken. Aber auch der jeweilige Testsieger wird Ihnen stets mit dessen Preis-Leistungsverhältnis empfohlen.

Über den Button „Details“ gelangen Sie zu einem Überblick aller Inhalte der verschiedenen Tarife. Zeit spart Ihnen auch der direkte Abschluss der Police über unsere Internetseite.

Insgesamt erhalten Sie sowohl einen unabhängigen Vergleich, einen Überblick des Marktes, eine individuelle Beratung, sowie den unkomplizierten Abschluss der Versicherung auf Covomo. Damit sparen Sie nicht nur Geld, sondern vor allem auch Zeit.

Zur maximalen Höhe der Mietkaution gibt es eine klare gesetzliche Regelung:

Nach §551 BGB darf die Mietkaution nicht drei Monatsmieten überschreiten. Dabei handelt es sich nur um Kaltmieten der Wohnung exklusive aller Nebenkosten.

Besitzt die Wohnung eine feste Warmmiete muss nach §551 BGB der geschätzte Kostenanteil von der Warmmiete abgerechnet werden.

Sie als Mieter müssen unter keinen Umständen mehr als die maximale Mietkaution zahlen, daher dürfen zu viel gezahlte Beiträge vom Vermieter zurück verlangt werden.

Zum Wohle des Vermieters und des Mieters gibt es verschiedene Arten der Mietkaution. Dabei kommt es vor allem auf die finanziellen Situationen beider Parteien an. Im folgenden finden Sie die wichtigsten Mietkautionsarten:

ist die Bezahlung in bar, sowie die Einzahlung auf ein Treuhandkonto mit Ihrem Namen.

bedeutet, dass die Bank für Sie bürgt. Wird die Mietkaution fällig, übernimmt die Bank die Zahlung an den Vermieter. Sie müssen anschließend das Geld an die Bank zurückzahlen. Jedoch erheben die Banken mittlerweile hohe Gebühren und verlangen diverse Nachweise, sodass diese Methode eher weniger verwendet wird.

dient als Mietsicherheit und ist in der Regel auf den Namen des Mieters ausgestellt. Geachtet werden sollte vor allem auf einen Sperrvermerk, sodass der Vermieter keinen ungerechtfertigten Zugriff bekommt.

stellen ebenfalls eine Form der Zahlung der Mietkaution dar. Wir raten jedoch davon ab, weil durch Kreditinsitute das Vorgehen erschwert wird.

beschreibt den Vorgang, bei dem ein Bürge für den Mieter bei Sach- und Mietschäden bürgt. Ein Beispiel hierfür ist das Bürgen der Eltern für Ihr Kind.

Der Vermieter verlangt bei Beginn des Mietverhältnisses eine Mietkaution um bei eventuellen Sachschäden, sowie ausbleibender Mietzahlungen, geschützt zu sein. Bei einer Kündigung des Mietverhältnisses hat der Vermieter meist sechs, maximal zwölf, Monate Zeit die Mietkaution an den Mieter zurück zu zahlen.

Diesen Zeitraum gewährt man dem Vermieter, damit er den Zustand der Wohnung, sowie mögliche offene Beiträge der Miete, bzw. der Nebenkosten, erfassen kann.

Manche Vermieter erwirtschaften hingegen Zinsgewinne mit Hilfe der Mietkaution. Dagegen kann sich der Mieter jedoch nicht wehren. Unter Umständen muss der Mieter so die Kaution auch auf dem Rechtswege einklagen.

Abhilfe schafft die Mietkautionsversicherung, bei der Sie täglich eine Kündigung einreichen können und die Mietkautionsbürgschaft tagesgenau abgerechnet werden kann.

Die Miete kann vom Mieter auch in drei gleichgroßen monatlichen Raten gezahlt werden.

So wird nach §551 Abs. 2 BGB nur der erste Teilbetrag bei Beginn des Mietverhältnisses fällig.

Die Versicherungsprämie wird anhand der Kautionshöhe berechnet. Die Information zur entsprechenden Höhe erhalten Sie direkt vom Vermieter.

Mit unserem unabhängigen Vergleich geben Sie diese direkt oben links ein und erhalten anschließend individuelle Vorschläge zu den passenden Tarifen.

Es besteht kein Versicherungsschutz, wenn bei Vertragsschluss falsche Angaben gemacht werden, oder bestimmte Fälle aus vertraglichen Gründen nicht mitversichert sind.

Daher empfehlen wir stets die Tarifinhalte zu beachten, und beim Vertragsabschluss auf die Richtigkeit der angegebenen Daten zu achten.

Der Vermieter verlangt bei Beginn des Mietverhältnisses eine Mietkaution, um bei eventuellen Sachschäden, sowie ausbleibender Mietzahlungen, geschützt zu sein. Bei einer Kündigung des Mietverhältnisses hat der Vermieter meist sechs – maximal zwölf – Monate Zeit die Kautionssumme an den Mieter zurück zu zahlen. Die Mietkaution ist eine Art Bürgschaft, die die Bürgschaft durch natürliche Personen ersetzt.

Diesen Zeitraum gewährt man dem Vermieter, damit er den Zustand der Wohnung, sowie mögliche offene Beiträge der Miete, bzw. der Nebenkosten, erfassen kann.

Manche Vermieter erwirtschaften hingegen Zinsgewinne mit Hilfe der Mietkaution. Dagegen kann sich der Mieter jedoch nicht wehren. Unter Umständen muss der Mieter so die Kaution auch auf dem Rechtswege einklagen.

Abhilfe schafft die Kautionsversicherung, bei der Sie täglich eine Kündigung einreichen können und die Mietkautionsbürgschaft taggenau abgerechnet werden kann.

Die Mietkautionsversicherung leistet in der Regel folgendes:

Die Mietkaution wird vom Versicherer gegen eine jährliche Versicherungsprämie übernommen. Ihr Vermieter erhält statt der Mietkaution eine Kautionsbürgschaft Ihres Versicherers. Somit sind Sie und Ihr Vermieter versichert und zusätzlich behalten Sie die Mietkaution für andere Investitionen.

Die Bonitätsprüfung geschieht seitens des Versicherers und ist meist kostenfrei für den Versicherungsnehmer.

Wenige Versicherer fordern weitere Sicherheiten als Hinterlegung seitens des Mieters vor Beginn des Versicherungsverhältnisses.

Auch bereits gezahlte Mietkautionen können durch eine Versicherung und der entsprechenden Kautionsbürgschaft nachträglich abgelöst werden.

Bei manchen Versicherern ist sogar eine Mietkautionsversicherung bei Wohnungen für geschäftliche Zwecke möglich.

Zum Wohle des Vermieters und des Mieters gibt es verschiedene Arten der Mietkaution. Dabei kommt es vor allem auf die finanziellen Situationen beider Parteien an. Im folgenden finden Sie die wichtigsten Mietkautionsarten:

ist die Bezahlung in bar, sowie die Einzahlung auf ein Treuhandkonto mit Ihrem Namen.

bedeutet, dass die Bank für Sie bürgt. Wird die Mietkaution fällig, übernimmt die Bank die Zahlung an den Vermieter. Sie müssen anschließend das Geld an die Bank zurückzahlen. Jedoch erheben die Banken mittlerweile hohe Gebühren und verlangen diverse Nachweise, sodass diese Methode eher weniger verwendet wird.

dient als Mietsicherheit und ist in der Regel auf den Namen des Mieters ausgestellt. Geachtet werden sollte vor allem auf einen Sperrvermerk, sodass der Vermieter keinen ungerechtfertigten Zugriff bekommt.

stellen ebenfalls eine Form der Zahlung der Mietkaution dar. Wir raten jedoch davon ab, weil durch Kreditinstitute das Vorgehen erschwert wird.

beschreibt den Vorgang, bei dem ein Bürge für den Mieter bei Sach- und Mietschäden bürgt. Ein Beispiel hierfür ist das Bürgen der Eltern für Ihr Kind.

Sie haben noch offene Fragen? Schauen Sie in unseren weiteren häufigen Fragen nach!

weitere FAQ

Ihre Frage war nicht dabei? Dann kontaktieren Sie uns – wir helfen gerne!

069 900 219 219

 Benutzen Sie gerne unseren Chat

* Preise aufgerundet.